Aktuelles

scarnews - neu

« Zurück
03.07.2020
» Gesellschaft braucht Genossenschaft

21 Regionen, eine Botschaft: Gesellschaft braucht Genossenschaft! Zum Internationalen Tag der Genossenschaften am 4. Juli 2020 zeigen Wohnungsbaugenossenschaften gemeinsam Flagge. Ziel der Aktion ist es, auf die gesellschaftliche Bedeutung von Wohnungsbaugenossenschaften hinzuweisen. Rund 2.000 Wohnungsgenossenschaften sorgen für sicheres und bezahlbares Wohnen in ca. 2,2 Mio. Wohnungen, in denen 5 Mio. Menschen leben, davon sind 3 Mio. Mitglied in Wohnungsgenossenschaften. Wohnungsgenossenschaften schaffen neuen Wohnraum, sind beliebte Arbeitgeber und Ausbilder. Die Wohnungsbaugenossenschaften Deutschland werben gemeinsam für die Werte und Ziele des genossenschaftlichen Wohnens.

Soziale Bedeutung

Der Internationale Genossenschaftstag (International Cooperative Day) wird seit 1923 am ersten Samstag im Juli gefeiert. 2016 hat die UNESCO die Genossenschaftsidee in die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Bezahlbares, sicheres und gutes Wohnen ist der Grundgedanke der Baugenossenschaftsbewegung, die Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin entstand. Erstmals ging es beim Wohnen nicht nur um Rendite, sondern um helle freundliche Wohnungen mit einem Fleckchen Grün, um demokratische Teilhabe, Dauerwohnrecht, innovative Architektur sowie Sozial- und Kultureinrichtungen - heute genauso wichtig wie damals.

Weitere Informationen im Internet unter: https://www.wohnungsbaugenossenschaften.de/internationaler-tag-der-genossenschaften

« Zurück

 

 

 

-->